SUCHE MIT Google
Web virtualuniversity.ch
HOME DIDAKTIK ECDL ELEKTRONIK GUIDES HR MANAGEMENT MATHEMATIK SOFTWARE TELEKOM
DIENSTE
Anmeldung
Newsletter abonnieren
Sag's einem Freund!
VirtualUniversity als Startseite
Zu den Favoriten hinzufgen
Feedback Formular
e-Learning fr Lehrer
Spenden
Autoren login
KURSE SUCHEN
Kurse verffentlichen

Suche nach Datum: 

Suche mit Schlsselwort: 

Suche nach Land:

Suche nach Kategorie:
 
PARTNER
ausbildung24.ch - Ausbildungsportal, Seminare, Kursen... 

 
HTMLopen.de - Alles was ein Webmaster braucht

 
PCopen.de - PC LAN Netze und Netzwerke - alles was ein IT Profi und Systemtechnicker braucht

NEWS - AUSBILDUNG

Neue Form der Spielanalyse entschlüsselt die Identität jeder Mannschaft



Ismaning (13.10.2016) -

Das im Sommer 2015 gestartete und durch die DFL vergebene Forschungsprojekt "Spieldatenbasierte Leistungsindikatoren im Profifuball" ist mit einer absoluten Innovation erfolgreich abgeschlossen. Ab sofort ist die Spielphilosophie einer Mannschaft auch automatisiert zu erkennen und zu belegen. Somit lsst sich auch die Identitt jeder Mannschaft aufzeigen.

Um die quantitative Spielanalyse auf ein neues Level zu heben, hat das Ismaninger Institut fr Fuballmanagement in Zusammenarbeit mit der Deutschen Fuball-Liga (DFL) neue Wege eingeschlagen und konzentriert sich bei der datenbasierten Auswertung nicht mehr ausschlielich auf Zahlen wie Ballkontakte, Psse, Zweikmpfe und Laufdistanzen, sondern legt den Fokus auf die Spielidee der Mannschaften. Anhand der umfangreichen Positions- und Ereignisdaten kann nun ganz konkret das Angriffs- und Abwehrverhalten einer Mannschaft gemessen werden. "Wir sind mit dem von uns entwickelten Algorithmus beispielsweise in der Lage, technisch zu erkennen, ob es sich bei einem Angriff um einen Positionsangriff, einen Konterangriff oder einen Schnellangriff handelt", erklrt Forschungsprojektleiter Dr. Alexander Schmalhofer, der am Institut fr Fuballmanagement als fachlicher Leiter Spiel- und Taktikanalyse fungiert. Durch den neuen Ansatz stehen Kennzahlen zur Verfgung, die es ermglichen, das Spielverhalten - also die Identitt und Spielstruktur eines jeden Teams - aufzuzeigen. Auch die qualitative Spielanalyse wird damit erheblich erleichtert. Dr. Schmalhofer: "In der Praxis hat das neue Vorgehen den klaren Vorteil, dass Spielanalysten oder Trainer sich nicht mehr ein ganzes Spiel anschauen mssten, sondern beispielsweise die Spielerffnung oder das Anlaufen des Gegners schon automatisiert zur Verfgung steht - eine enorme Zeitersparnis. Wir haben es geschafft, die Fuballlehre in den Fokus der quantitativen Spielanalyse zu rcken. Das ist ein echter Paradigmenwechsel und richtungsweisend fr den knftigen Umgang mit Spieldaten."

Dr. Hendrik Weber, Leiter Technologie und Innovation sowie DFL-Projektverantwortlicher seitens der Deutschen Fuball-Liga: "Datenbasierte Sporttechnologien spielen eine immer wichtigere Rolle im professionellen Fuball. In enger Zusammenarbeit mit unseren Clubs investiert die DFL daher kontinuierlich in den sportlichen Wettbewerb."

Als technischer Projektpartner agierte die Athlens GmbH, als Hochschulpartner fungierte die Hochschule fr Gesundheit & Sport, Technik & Kunst.



Felix Seidel,
seidel@institut-fussballmanagement.de

DIPLOMARBEITEN UND BCHER

Diplomarbeiten zum Runterladen:

Suche im Katalog:
Architektur / Raumplanung
Betriebswirtschaft - Funktional
Erziehungswissenschaften
Geowissenschaften
Geschichtswissenschaften
Informatik
Kulturwissenschaften
Medien- und Kommunikationswissenschaften
Medizin
Psychologie
Physik
Rechtswissenschaft
Soziale Arbeit
Sozialwissenschaften


JOBS

HOME | E-LEARNING | SITEMAP | LOGIN AUTOREN | SUPPORT | FAQ | WERBUNG | IMPRESSUM
Virtual University in: Italiano - Franais - English - Espaol
VirtualUniversity, WEB-SET Interactive GmbH, www.web-set.com, 8004 Zrich, Tel +41 43 243 3770

Partner:   PCopen - HTMLopen - WEB-SET.com - YesMMS.com - Ausbildung24.ch - Manager24.ch -