SUCHE MIT Google
Web virtualuniversity.ch
HOME DIDAKTIK ECDL ELEKTRONIK GUIDES HR MANAGEMENT MATHEMATIK SOFTWARE TELEKOM
DIENSTE
Anmeldung
Newsletter abonnieren
Sag's einem Freund!
VirtualUniversity als Startseite
Zu den Favoriten hinzufügen
Feedback Formular
e-Learning für Lehrer
Spenden
Autoren login
KURSE SUCHEN
Kurse veröffentlichen

Suche nach Datum:

Suche mit Schlüsselwort:

Suche nach Land:

Suche nach Kategorie:
PARTNER
ausbildung24.ch - Ausbildungsportal, Seminare, Kursen... 

 
HTMLopen.de - Alles was ein Webmaster braucht

 
PCopen.de - PC LAN Netze und Netzwerke - alles was ein IT Profi und Systemtechnicker braucht

SOFTWARE

4. Konkretes Beispiel für einenSOAP-Request und -Response per HTTP

Im Folgenden wird anhand eines reellen Beispielsdemonstriert, welche Informationen bei einer SOAP-Anfrageund -Antwort per HTTP und TCP/IP übertragen werden.

Das Beispiel benutzt den AltaVistaBabelfish Translation Service, der von XMethodsals BabelFish-SOAP-Dienst zur Verfügung gestellt wird.

Hier finden Sie ein Java-Programm, mit dem die Abfrage abgesetzt werden kann.

Unter "Tracing mit TcpTunnelGui und tcpmon" wird erläutert, wie die übertragenen Daten life mit TcpTunnelGui "mitgelesen" werden können.

SOAP-Request

                                       POST /perl/soaplite.cgi HTTP/1.0
                                       Host: services.xmethods.net:80
                                       Content-Type: text/xml; charset=utf-8
                                       Content-Length: 546
                                       SOAPAction: ""
                                       
                                       <?xml version='1.0' encoding='UTF-8'?>
                                       <SOAP-ENV:Envelope xmlns:SOAP-ENV="http://schemas.xmlsoap.org/soap/envelope/"
                                                          xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance"
                                                          xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema">
                                         <SOAP-ENV:Body>
                                           <ns1:BabelFish xmlns:ns1="urn:xmethodsBabelFish"
                                                          SOAP-ENV:encodingStyle="http://schemas.xmlsoap.org/soap/encoding/">
                                             <translationmode xsi:type="xsd:string">de_en</translationmode>
                                             <sourcedata xsi:type="xsd:string">Hallo Welt, Guten Tag</sourcedata>
                                           </ns1:BabelFish>
                                         </SOAP-ENV:Body>
                                       </SOAP-ENV:Envelope>
                                       

Lassen Sie sich von den vielen Namespace-Deklarationen nicht verwirren. Deutlich erkennbar ist folgende Struktur: Einige Zeilen HTTP-Header, eine Leerzeile, im XML-Teil das alles umfassende "Envelope"-Element und darin enthalten das "Body"-Element.

Im "Body"-Element befinden sich die eigentlichen Nutzdaten, hier im Beispiel "de_en", da von Deutsch nach Englisch übersetzt werden soll, und der eigentliche zu übersetzende Text "Hallo Welt, Guten Tag".

Dazugehöriger SOAP-Response

                                       HTTP/1.1 200 OK
                                       Date: Thu, 05 Sep 2002 08:01:13 GMT
                                       Server: Apache/1.3.22 (Unix) Enhydra-Director
                                       SOAPServer: SOAP::Lite/Perl/0.52
                                       Content-Length: 546
                                       Connection: close
                                       Content-Type: text/xml; charset=utf-8
                                       
                                       <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
                                       <SOAP-ENV:Envelope xmlns:SOAP-ENC="http://schemas.xmlsoap.org/soap/encoding/"
                                                          SOAP-ENV:encodingStyle="http://schemas.xmlsoap.org/soap/encoding/"
                                                          xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance"
                                                          xmlns:SOAP-ENV="http://schemas.xmlsoap.org/soap/envelope/"
                                                          xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema">
                                         <SOAP-ENV:Body>
                                           <namesp1:BabelFishResponse xmlns:namesp1="urn:xmethodsBabelFish">
                                             <return xsi:type="xsd:string">hello world, good day</return>
                                           </namesp1:BabelFishResponse>
                                         </SOAP-ENV:Body>
                                       </SOAP-ENV:Envelope>
                                       

Auch hier ist wieder deutlich die Struktur erkennbar: HTTP-Header, Leerzeile, XML-Teil mit dem "Envelope"-Element und darin das "Body"-Element.

Im "Body"-Element befindet sich das Ergebnis, hier im Beispiel die mehr oder weniger gut gelungene Übersetzung "hello world, good day".

DIPLOMARBEITEN UND BÜCHER

Diplomarbeiten zum Runterladen:

Suche im Katalog:
Architektur / Raumplanung
Betriebswirtschaft - Funktional
Erziehungswissenschaften
Geowissenschaften
Geschichtswissenschaften
Informatik
Kulturwissenschaften
Medien- und Kommunikationswissenschaften
Medizin
Psychologie
Physik
Rechtswissenschaft
Soziale Arbeit
Sozialwissenschaften


JOBS
HOME | E-LEARNING | SITEMAP | LOGIN AUTOREN | SUPPORT | FAQ | KONTAKT | IMPRESSUM
Virtual University in: Italiano - Français - English - Español
VirtualUniversity, WEB-SET Interactive GmbH, www.web-set.com, 6301 Zug

Partner:   Seminare7.de - PCopen.de - HTMLopen.de - WEB-SET.com - YesMMS.com - Ausbildung24.ch - Manager24.ch - Job und Karriere